FEE_lila02

 

 

Head_News1

Weches ist die richtige Ernährung für den Verein FEE?

Die qualitativen Ansprüche an einen Betreuungstag im Verein FEE sind vielfältig. Die Spannbreite zu möglichen, qualitativen Ansprüche ist breit. Ein Bereich, der sicher immer erwähnt wird, ist das Essen, die Ver- pflegung in der Betreuungseinrichtung. Unabhängig davon, wen man fragt: die Kinder, deren Eltern oder das Betreuungspersonal. Alle haben ein Lieblingsessen, alle haben sich schon über Wertvorstellungen unterhalten.

Im Verein FEE kommen mit über 650 betreuten Kindern, deren Familien und 110 Mitarbeiterinnen einige Lieblingsessen und Wertvorstellungen zusammen und das ist gut so und macht den Verein FEE so vielfältig und bunt!

Zu zentralen Themen soll der Verein FEE aber eine Haltung einnehmen, auf welche sich Mitarbeiterinnen im Alltag und in Gesprächen abstützen können, die ihnen Orientierung geben.

So haben wir uns ressortübergreifend auf den Weg gemacht, eine ge- meinsame Haltung zu formulieren, miteinander ins Gespräch zu kommen, genauer zu erfahren, wie es in den einzelnen Einrichtungen läuft, was sich bewährt, wo Teams ihre Herausforderungen sehen. Vertreterinnen aus allen Ressorts, die in der direkten Betreuungsarbeit tätig sind, haben sich zu 4 Zusammenkünften getroffen. Begonnen haben wir bei unseren eigenen, persönlichen Erfahrungen, um uns einmal mehr bewusst zu werden, wie vielfältig die Ausgangslagen sind, wie unterschiedlich Prioritäten formuliert werden. Dabei zeigte sich auch, wie alle ihr fundier- tes Fachwissen aus Ausbildungen, in unserer kleinen Gruppe einbringen konnten – das war ein guter Start für unsere Zusammenarbeit! Herausforderungen und Bewährtes wurden gleichermassen diskutiert, kritische Rückfragen reflektiert. Die Vertretungen gingen immer wieder in ihre Teams zurück, besprachen Erkenntnisse aus unserer Gruppe, brachten neue Inputs und kamen mit neuen Fragen oder Auswertungen zurück.

Als Diskussionsgrundlage hat uns ein erster Entwurf von Leitgedanken gedient. Dieser wurde ergänzt, erweitert und kam so zu einer nun definitiven Fassung, welche sinnvolle Leitplanken setzt, aber auch Freiräume lässt, welche Wichtiges klärt und Fragenden Orientierung bietet

l

 

Was sind sinnvolle Zwischenmahlzeiten, die nicht gleich zu einer weiteren Hauptmahlzeit werden, aber trotzdem Energie für den Tag liefern?

l

Was ist förderlich für eine stimmige Atmosphäre am Tisch?

l

Schöpfen Kinder selbst?

l

Wird ausgegessen oder nicht?

l

Welche Getränke werden den Kindern angeboten?

l
 

Welche Anlässe erlauben eine Ausnahme der ansonsten gültigen Regeln?

l

 

Wie definieren wir besondere Betreuungssituationen beim Essen und an welchen Grundhaltungen orientieren wir unsere Massnahmen?

 

 

 

 

 

.


 

Unsere Hauptmahlzeiten beziehen wir übrigens von Bernet Catering GmbH Naturbelassen und hausgemacht ist ihre Philosophie. Das Essen wird täglich frisch zubereitet, in alle unsere Einrichtungen geliefert und da in Steamern generiert.

Die Leitgedanken werden auf das neue Schuljahr von allen Vertretungen der Arbeitsgruppe und den jeweiligen Ressortleiterinnen in den Einrichtun- gen eingeführt. Sind Sie interessiert? Fragen Sie in der Betreuungs- einrichtung Ihres Kindes für ein Exemplar oder senden Sie ein
Mail an info@verein-fee.ch

Gemeinsames Essen